Die Kleckse - Kindertagesstätte

Mehr über den Förderverein Die Kleckse  auf    www.die-kleckse.de

 

 

Die Kindertagesstätte Hattert – eine Begegnungsstätte im Ortsmittelpunkt

 

Im Sommer 1975 wurde in Hattert, nach dem unermüdlichen Einsatz vom damaligen Ortsbürgermeister, Bernd Leukel ein dreigruppiger Kindergarten eröffnet. Leiterin wurde Frau Renate Boiar.

Damals gab es so

viele Kinder im Ort, dass nur die fünf- und sechsjährigen Kinder aufgenommen wurden. Zeitweise mussten nachmittags noch extra Gruppen eingerichtet werden, damit alle Kinder vor der Einschulung noch in den Genuss eines Kindergartenbesuches kamen.

Zum Einzugsgebiet gehörten die Gemeinden, Heuzert, Marzhausen, Astert, Müschenbach und Hattert mit seinen vielen Ortsteilen. Die Kinder besuchten den Kindergarten zu dieser Zeit von 8:00-12:00 Uhr und von 14:00-16:00 Uhr.

1985 wurde in der Gemeinde Müschenbach ein zweigruppiger Kindergarten für die Kinder aus Müschenbach und Astert eröffnet.

Trotzdem gab es noch so viele 4-6 jährige Kinder im Ort, dass der Mehrzweckraum des Kindergartens zur vierten provisorischen Gruppe umgestaltet wurde, die heutige gelbe Kleckse Gruppe. Dreijährige wurden zu dieser Zeit nur als „Notfallkinder“ aufgenommen. Zeitweise besuchten 100 Kinder den Kindergarten. 

 

1997 übernahme Antje Sartor die Leitung des Kindergartens.

1998 wurde eine “Kennenlern-Gruppe“ eröffnet, in der sich 2xmonatlich nachmittags von 15:00-16:30 Uhr Kleinkinder mit ihren Müttern oder Vätern treffen, um die Einrichtung, die Spiele und das Personal vor dem eigentlichen Kitabesuch kennen zu lernen. Es zeigte sich ein Trend ab, dass die aufzunehmenden Kinder immer jünger wurden und länger im Kindergarten blieben.

2003 wurde nach einer Bedarfsermittlung der Antrag auf Einrichtung von 10 Ganztagsplätzen gestellt. Zu Beginn des neuen Kindergartenjahres 2004/2005 kam die Bewilligung und wir starteten mit dem Ganztagsbetrieb. Seit dieser Zeit sind wir eine Kindertagesstätte.

Heribert Hommel war zu dieser Zeit Ortsbürgermeister von Hattert.

Die personelle Besetzung wurde immer wieder den neuen Gegebenheiten und Kinderzahlen angepasst..

Heute, 2016 ist es so, dass wir 75 Kinder aufnehmen dürfen, davon 24 Ganztagsplätze belegen und bis zu 6 Zweijährige pro Gruppe ganzheitlich betreuen, erziehen und bilden.