Bürgerinfo

Sprechstunden im Gemeindebüro:   Freitags von 17:30 Uhr - 19:30 Uhr

 

Veröffentlichung von Geburtstagen im INFORM

Seit 25.05.2018 ist die EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) geltendes Recht in der EU. Mit in Kraft treten dieser Verordnung ist eine Einwilligung vor Veröffentlichung von Geburtstagen (monatliche Übersicht) zwingend erforderlich. Es dürfen also nur noch Geburtstage von Bürger/innen veröffentlicht werden, die eine entsprechende datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung unterzeichnet haben.
Diese Einwilligungserklärung kann im Gemeindebüro abgeholt oder von unserer Homepage: www.hattert.de
heruntergeladen werden. Über den Sinn oder Unsinn einer solchen Verordnung möchte ich mich hier nicht auslassen.

Download
Einwilligungserklärung zur Datenschutzverordnung
180616_Einwilligungserklaerung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.9 KB

e-Tonne


Die Gemeinde Hattert hat nun auch eine e-Tonne. Da die Tonne in einem überwachten Bereich stehen muss, wo sie nach Dienstschluss eingeschlossen wird, steht sie im Bauhof an der Rothbachhalle. 

Dort können zu den Pausenzeiten (9:15-9:30, 12:30-13:00 Uhr unserer Bauhofmitarbeiter Elektrokleingeräte (Bügeleisen, Föhn Rasierapparat usw.) entsorgt werden. Ebenfalls zu den üblichen Sprechstundenzeiten können diese Elektrokleingeräte im Gemeindebüro abgegeben werden. 

Was hier alles entsorgt werden darf, kann unter Tel. 02602/6806-510 bei Herrn Wilbois von der Abfallberatung des WAB erfragt werden.

Bankverbindung der Gemeinde Hattert über Konten der Verbandsgemeinde Hachenburg 

Öffnung des Grünabfallplatzes am alten Steinbruch OT Oberhattert

 

Der Platz wird im Frühjahr 2017 wieder geöffnet (Termin folgt). Es wird darauf hingewiesen, dass nur Rasenschnitt und Gartenabfälle angenommen werden. Äste und Baumstämme, oder jeglicher Abfall und Müll, haben dort nichts verloren.

Lesen Sie hier die aktuelle oder ältere Ausgaben INFORM der VG Hachenburg    hier lesen

Betriebszeiten für Rasenmäher, Geräte und Maschinen

 

Aufgrund der Änderung des Landesimmissionsschutzgesetzes von Rheinland-Pfalz ergeben sich folgende Betriebs- bezw. Ruhezeiten für Maschinen und Geräte:

Für alle Rasenmäher gilt für Privatpersonen in Wohngebieten ein Betriebsverbot von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr sowie von 20.00 Uhr bis 7.00 Uhr.
Grastrimmer, Graskanntenschneider, Laubsammler und Laubbläser dürfen darüber hinaus an Werktagen in der Zeit von 7.00 Uhr bis 9.00 Uhr und von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr nicht betrieben werden.